Mosambik - Nuarro Lodge

Die Anreise zur Lodge dauert vom Flughafen Nampula aus ca. 4 Stunden. Der Startschuss zur Sanierung der Strasse wurde bereits gegeben, sodass die Anreise bald schneller gehen wird. Man kann gegen Aufpreis auch ein Kleinflugzeug chartern, das einem direkt zur Lodge fliegt.
tl_files/Daten/Reisen/Afrika/Mosambique/Nuarro/Baixo with baobabs.jpg
Die Nuarro Lodge liegt inmitten eines 2km langen, weißen Sandstrand. Die Bungalows reihen sich entlang des Strandes etwas erhöht auf Dünen gebaut. Die Manager Tibea und Evan kümmern sich mit viel Engagement um die Gäste, und sind auch bei mehreren Projekten zur Integration der lokalen Bevölkerung involiviert. Viele Materalien der Lodge stammt direkt aus der Gegend, und sorgt direkt sowie indirekt für Arbeit (Nuarro hat mehr als 80 Arbeitsplätze geschaffen), Schulbildung und medizinische Versorgung. Für jede Nacht, die unsere Gäste in der Nacht verbringen, werden 5 USD an das Dorf gespendet, die dann für diverse Projekte verwendet werden.
.
tl_files/Daten/Reisen/Afrika/Mosambique/Nuarro/Nuarro from above.jpg
.
Insgesamt stehen den Gästen 10 Chalets und 2 Cottages zur Verfügung, die auf einer Düne mit viel Liebe zum Detail gebaut wurden.
Die Chalets sind 100 qm groß, und wurden aus lokalen, natürlichen Materialen von der einheimischen Bevölkerung gebaut. Die Chalets haben Meerblick und einen direkten Zugang zum Strand.
Die Cottages sind 80 qm groß, aber gleich wie die Chalets ausgestattet. Die Dünenvegetation gibt den Chalets viel Privatsphäre, die großen Verandatüren erlauben eine große Luftzirkulation und eine konstante Meeresbrise.
Jede Unterkunft hat ein Kingsize Bett und verfügt über ein Moskitonetz.
.
tl_files/Daten/Reisen/Afrika/Mosambique/Nuarro/Chalet 4 new inside front.jpg tl_files/Daten/Reisen/Afrika/Mosambique/Nuarro/Cottage 1-1.jpg tl_files/Daten/Reisen/Afrika/Mosambique/Nuarro/chalet blau.jpeg
Der beste Platz um zu Entspannen ist die Beach Bar in der Nähe der Tauchbasis. Hier kann man die in der Saison vorbeiziehenen Buckelwale beobachten, sich einen kleinen Snack und eine kühles Bier gönnen.
Das Restaurant befindet sich auf der anderen Seite der Lodge, offen und elegant. Von der Cocktailbar aus hat man einen atemberaubenden Blick über die Bucht und Nanatha Rock.

Im Preis inklusive ist Vollpension, alle Mahlzeiten werden serviert. Das Menü wechselt ständig, es gibt die frischesten Meeresfrüchte, sowie lokale und internationale Gerichte. Chefkoch Afonso und seine Küchencrew kochen auch gerne vegetarisch oder Diätküche für Euch.
tl_files/Daten/Reisen/Afrika/Mosambique/Nuarro/Beach bar decor.jpg tl_files/Daten/Reisen/Afrika/Mosambique/Nuarro/dinner.jpeg tl_files/Daten/Reisen/Afrika/Mosambique/Nuarro/Restaurant.png
Es werden neben Tauchen auch andere Aktivitäten angeboten. Man kann sich Mountainbikes leihen, und das weitläufige Grundstück erkunden, die freundlichen Locals im Village besuchen, die sich immer freuen, wenn sie Besuch von Touristen bekommen. Mit Kayaks kann man eine Tour in die Mangroven unternehmen, sich im Stand Up Paddeln üben, oder wer einfach Lust auf Nichtstun hat, lässt sich am Strand oder im Chalet massieren.
tl_files/Daten/Reisen/Afrika/Mosambique/Nuarro/massage.jpeg tl_files/Daten/Reisen/Afrika/Mosambique/Nuarro/village.jpeg

Tauchen

Mit der Nähe zum Kontinentalschelf und den schönen intakten Korallenriffen, ist die Nuarro Lodge die perfekte Destination in Mozambique. Es gibt ein voll ausgestattete PADI Tauchbasis, die von Nitrox über Scooter und Rebreathertauchen vieles anbieten.
Der Vorteil im Gegensatz den den südlich gelegenen Tofo und Ponta de Ouro ist, dass es in der Bucht meist ruhig ist, und viele Tauchplätze in unmittelbarer Umgebung sind.
Und das Beste - es gibt sogar ein Hausriff!
Die Ausfahrten finden mit dem Zodiak statt, mehr als 6 Gäste befinden sich so gut wie nie an Bord.
Die Korallenriffe und das Ökosystem sind intakt. Es gibt viele Fische, aber auch allerlei Kleingetier. Es werden auch Nachttauchgänge und Fluodiving angeboten.
In der Zeit von Juli bis Oktober ziehen Buckelwale ihre Kälber in den Gewässern rund um Nuarro groß, und schon so mancher Taucher und Schnorchler hat unter Wasser Bekanntschaft mit den Riesen gemacht.
.
tl_files/Daten/Reisen/Afrika/Mosambique/Nuarro/gorgonie.jpeg tl_files/Daten/Reisen/Afrika/Mosambique/Nuarro/schaukelfische.jpeg
tl_files/Daten/Reisen/Afrika/Mosambique/Nuarro/riff.jpeg tl_files/Daten/Reisen/Afrika/Mosambique/Nuarro/glasfisch.jpeg


tl_files/Daten/Reisen/Afrika/Mosambique/Nuarro/wal.jpeg tl_files/Daten/Reisen/Afrika/Mosambique/Nuarro/wal2.jpeg

Zurück