11.4. - 18.4. Nord- & Wracktour mit Thomas


Mitte April 2019 haben wir wieder eine Tauchsafari, die Euch zu den schönsten Wracks im Roten Meer bringt. Wer hat nicht schon von der legendären Thistlegorm oder der Rosalie Möller gehört, wobei letztere Vielen, die die Nordtour schon gemacht hat, durch schlechte Wetterbedingungen ver bietet sich Euch die Möglichkeit, wieder in wärmere Gefilde zu reisen, und eine Woche Eurem Lieblingssport, dem Tauchen zu widmen. Für diesen Termin haben wir das ganze Schiff für Euch gechartert. 
Es handelt sich um eine begleitete Tour, die auch für Tauchanfänger (eventuell mit Ausnahme mancher Tauchplätze), aber wo im Speziellen auch Wrackfans auf Ihre Kosten kommen. Wer also vor kurzem seinen Tauchkurs positiv absolviert hat und gerne das Rote Meer erkunden möchte oder auch seine taucherische Fortbildung vorantreiben möchte, ist hier genau richtig. Unser Tauchlehrer und PADI Instructor Thomas Pregler wird die Tour begleiten. Die Tour startet und endet in Hurghada.

Eingeschlossen in Deiner Tour sind:

- Flug ab/bis Wien nach Hurghada mit Air Cairo, Economy Class
- 20-23 kg Freigepäck + 7kg Handgepäck 
- Transfer Flughafen Schiff - Flughafen
- 7 Nächte an Bord der Seawolf Soul  oder 6 Nächte an Bord und letzte Nacht im 4*Hotel, Ausfahrt bereits am Ankunftstag (vorbehaltlich Änderungen)
- Vollpension inkl. Wasser, Tee, Kaffee und Softdrinks 
- 2-4 Tauchgänge pro Tag inkl. Flaschen,Blei,Guide
- WiFi und Nitrox for FREE (vorbehaltl. Verfügbarkeit*)

Zusatzkosten (Stand Juni 2018; vorbehaltlich Änderungen), zahlbar vor Ort:

  tl_files/Daten/Reisen/Afrika/Aegypten/Soul-underway.jpg
- EUR 83 für Hafengebühren, Tauchgenehmigungen, Dieselzuschlag,Visum
- Trinkgelder, alkoholische Getränke, Leihequipment (hier auch bei uns vorab erhältlich)

PREIS pro Person:       EUR 1.319,- 
zzgl. EUR 19,- Buchungsgebühr        

Anmeldeformular  ausgefüllt an reisen@lorenc.at schicken!


Tauchplätze, die bei dieser Tour betaucht werden können*
     

SS. Thistlegorm Shaab Ali: 
Die mystische SS Thistlegorm ist ein Muss für jeden Rotmeer-Taucher. Es ist ein Genuss für Wrackfreunde, nicht zuletzt wegen ihrer spektakulären Ladung. Sie bietet aber auch eine Vielfalt an Fischen. Schulen von Barrakudas oder große Thunfische und Schnapper sind hier keine Seltenheit. Als künstliches Riff zieht sie zudem zahllose Korallenfische an. Sehenswert ist das Heck mit seinen Kanonen, das Mittschiff und Vorderschiff, der Bug und die Ladung, sowie die Fahrzeuge, die beiden Lokomotiven, die Schlepptender und die Wasserwagen. Die Strömungen am Wrack sind moderat, bisweilen auch stark. Die Sicht ist generell mäßig und oft liegen viele Boote vor Ort. Als beste Tauchzeit empfehlen sich die frühen Morgenstunden.

   

Gubal Island:
 
Bluff Point hat neben der attraktiven Ulysses ein weiteres, derzeit unbekanntes Wrack im Norden zubieten. Wegen der vorherrschenden, starken Strömung sind Gorgonien und Weichkorallen besonders stark ausgeprägt und Barrakudas, wie Riffhaie kreuzen immer wieder den Weg des Tauchers. In einer extrem schön bewachsenen Grotte unterhalb des Ankerplatzes gibt es alle Arten von Putzergarnelen, Seenadeln bis hin zum Anglerfisch zu entdecken. 
 
Rosalie Möller: 
Die Rosalie Moller gilt als eines der schönsten Wracks im nördlichen Roten Meer und liegt auf der Westseite der großen Gubal Insel. Sie überzeugt durch den unglaublichen Reichtum an kleinen Schwarmfischen. Hinzu kommt die diffuse Atmosphäre, wie auch der annähernd perfekte Zustand des ehemaligen Kohlentransporters, der wie geparkt auf dem Meeresgrund steht. Wegen der Tiefe ist das Wrack für Anfänger ungeeignet. Starke Strömungen sind am Wrack eher selten.

  tl_files/Daten/Reisen/Afrika/Aegypten/Blue Planet Liveaboards/Rosalie-Moller2.jpg
Abu Nuhas:
Auch als "Schiffsfriedhof" bekannt. Wer hat nicht schon von den 4 Wracks von Abu Nuhas gehört. Dieses Riff hat mehr Schiffe als jedes andere in der Gegend. Auf der Nordseite von Abu Nuhas liegen die vier Wracks auf einem sandigen Meeresboden. Giannis D, SS Carnatic, Chrisoula K und Kimono M. Auf der Südseite befindet sich ein sicherer Liegeplatz für Tauchsafari Schiffe. Nord und Wracks-Tauchsafaris starten und enden in Hurghada.
 
* WICHTIG - Bitte beachten: 
Die oben beschriebenen Tauchplätze sollen nur eine Vorstellung davon geben, was Ihr unter Anderem auf dieser Tour erwarten könnt. Sämtliche Angaben zur Reiseroute sind unverbindlich, da die endgültige Route erst vor Ort nach Wetter und taucherischem Können der Teilnehmer festgelegt wird. Des Weiteren werden für bestimmte Riffe und Tauchgebiete Sondergenehmigungen verlangt, die sich immer wieder, mitunter auch sehr kurzfristig ändern können und auf deren Erteilung wir keinen Einfluss haben.   

Zurück